Sie interessieren sich für Gebärdensprachdolmetschen und wollen über Termine zu diesem Thema in Ihrer Umgebung informiert werden? Sie wissen noch gar nicht, welche Einsätze von Gebärdensprachdolmetschern von Kostenträgern für Sie übernommen werden? Hier gibt es alle Infos…

Gesetzesgrundlagen zur Kostenübernahme eines Dolmetschers

Ausdruck in pdf-Format:
Service-Dolmetsch-Kostenuebernahme

Zudem stehen wir gerne unterstützend zur Verfügung, wenn es um Anträge zur Kostenübernahme für die Dolmetschereinsätze geht. 

Arztbesuche, Krankengymnastik, Logopädie, etc.

Kostenträger: Krankenkassen

Gesetzesgrundlage: SGB V und XI

Krankenhausaufenthalte ab zwei Tagen

Kostenträger: Krankenhaus

Gesetzesgrundlage: SGB V und XI

Polizeiliche Vernehmung, etc.

Kostenträger: Polizei

Gesetzesgrundlage: Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz

Gerichtliche Verfahren, Vernehmungen, Gutachten, Bewährungshilfen, Rechtshilfeersuchen, etc.

Kostenträger: Gerichtskasse

Gesetzesgrundlage: Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz

Behördengänge, Stadtverwaltung, Kommunalverwaltung, Jugendamt, etc.

Kostenträger: Land/Kommune

Gesetzesgrundlage: Kommunikationshilfeverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen

Agentur für Arbeit, Rentenversicherungsträger (BfA, LVA, Knappschaft)

Kostenträger: Bund

Gesetzesgrundlage: Kommunikationshilfe-verordnung des Bundes

Berufliche Fortbildungen, Teambesprechungen, Schulungen, Betriebsversammlungen, Einarbeitungen, etc.

Kostenträger: Integrationsamt

Gesetzesgrundlage: BIH-Empfehlung

Elternabende, Elternsprechtage, etc.

Kostenträger: Bezirksregierung

Gesetzesgrundlage: Kommunikationshilfeverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen

Ausstellungen, Parteitage, etc.

Kostenträger: Museen, Parteien, kulturelle Veranstaltungsträger

Gesetzesgrundlage: Keine gesetzliche Grundlage